Vortrag: Kritik der (Debatte um) Prostitution

24. November 2021 um 19:00 Uhr im [kany] – Thälmannstraße 26, 99085 Erfurt

Die Veranstaltung findet nach 2G+Regelung statt. Bitte habt deshalb euren Genesungs- oder Impfnachweis dabei. Wir bitten euch zudem, euch vor der Teilnahme an den bekannten Stellen kostenlos testen zu lassen oder euch vor Ort mit einem Selbsttest zu testen. Diesen könnt ihr entweder selbst mitbringen oder bei uns zum Einkaufspreis erhalten.

Die Frage nach dem Umgang mit Prostitution/Sexarbeit bezeichnet eine der großen Spaltungslinien des gegenwärtigen Feminismus. In der Debatte stehen sich vor allem zwei Positionen gegenüber: Zum einen die der Liberalisierung, die in erster Linie gegen das „Hurenstigma“ arbeitet und die Anerkennung der Sexarbeit als normalen Beruf fordert. Dem steht die Position der Prostitutionsgegnerschaft gegenüber, welche Prostitution als Verletzung der Würde der Frau wertet und die Nachfrage (d.h. die Freier) kriminalisieren will. Beide Positionen prallen regelmäßig aufeinander und scheinen kaum miteinander vereinbar.

Der Vortrag unterzieht beide Positionen einer Kritik, indem er ihre Auslassungen aufzeigt. So ist eine Kritik des Elends in der Prostitution zweifelsfrei notwendig – es ist aber fraglich, ob ein Verbot der Nachfrage die adäquate Antwort darauf ist.

Die Referentin:

Maria war mehrere Jahre bei den Falken Thüringen politisch aktiv. Als Referentin der Mädchen- und Frauenpolitischen Kommission setzte sie sich auch auf Bundesebene für Feminismus und die Belange von Mädchen und Frauen im Verband ein.

Sexuelle Bildung in der pädagogischen Praxis

26. November 2021 um 19:00 Uhr online

Zur Teilnahme an der Veranstaltung nutzt bitte den folgenden Zugangslink:
https://us06web.zoom.us/j/89707156556

Sexualität ist ein wesentlicher Bestandteil der menschlichen Persönlichkeit und der eigenen Identität. Sie umfasst biologische, psychosoziale und emotionale Vorgänge, die den Menschen von Geburt an begleiten. In der sexuelle Bildung hat jede Lebensphase ihre eigenen Themen und braucht spezielle Angebote.

In diesem Kurzvortrag mit anschließender Gesprächsrunde wird ein Einblick in die sexuelle Bildung gegeben. Was sind ihre Ziele und welche Konsequenzen lassen sich für die Praxis ableiten? Außerdem wird der Frage nachgegangen, ob und wie sexuelle Bildung präventiv vor sexualisierter Gewalt wirken kann.”

Tina Hogk-Predatsch, LV Sachsen, Sozialarbeiterin (BA), Sexualwissenschaftlerin(MA) und Genderpädagogin.

Auftaktveranstaltung ‘kritisieren & studieren?’

Unsere Veranstaltungsreihe ‘Kritisieren & Studieren‘ ist letzten Mittwoch gestartet. In einem Workshop zur Kritik der traditionellen Theorie haben wir erst einen Input gehört und dann gemeinsam Textausschnitte gelesen und diskutiert. Es war nice. Kommt auch zu den nächsten beiden Workshops zu Kritik der Geschichtswissenschaft und Kritik der Erziehungswissenschaft!

Workshop: Gesellschaftskritik? Kindersache! Wieso Pädagogik politisch ist

Dienstag, 19.10.2021, 19:00 Uhr imd Kidsklub Purpur, Teichstraße 63

Politisierung und politische Arbeit ist ohne Selbstreflexion kaum vorstellbar. Dabei blicken wir häufig in unsere eigene Kindheit: Armuts- und Ausgrenzungserfahrungen, Beziehungen zu den eigenen Eltern, einschneidende Erlebnisse in der Jugend. Neben diesen Erfahrungsräumen, in denen wir unsere Persönlichkeit gebildet haben, sind wir als Kinder aber auch bewusst erzogen worden: Uns wurden bewusste Normen, Werte und Verhaltensweisen eingebläut.
In dieser Erziehung und in den Bildungsprozessen werden die Grundsteine unserer Persönlichkeitsausbildung gelegt und sind Ursprung und Anknüpfungspunkte der eigenen politischen Arbeit. Dennoch begegnet uns im Alltag immer wieder die Position, dass die Erziehung von Kindern und Jugendlichen neutral sein muss.
Das diese vermeintliche Neutralität nur eine Parteilichkeit für diese gesellschaftliche Ordnung bedeutet, fällt dabei unter den Tisch.


Wir möchten mit Euch in unserem Workshop eine kurze Einführung in Grundbegriffe der Pädagogik geben, von der aus wir uns verschiedene Konzepte einer kritischen bzw. sozialistischen Pädagogik gemeinsam erarbeiten und diskutieren. Dabei greifen wir auf Texte der kritischen Theorie, Befreiungspädagogik und sozialistischer Erziehung zurück.

Im Anschluss unserer Diskussion möchten wir Euch gerne auch noch unsere praktische pädagogische Arbeit im Kidsklub Purpur vorstellen.

Veranstaltungsreihe: Studieren und kritisieren?

“Was könnte ein theoretisches Verfahren, das nicht zuletzt mit der Bestimmung von Tatsachen aus möglichst einfachen und differenzierten Begriffssystemen zusammenfällt, anderes darstellen als ein direktionsloses intellektuelles Spiel, halb begriffliche Dichtung, halb ohnmächtiger Ausdruck von Gemütszuständen?” Max Horkheimer, Traditionelle und kritische Theorie

In dieser Gesellschaft den Blick schweifen lassen, heißt Elend erblicken. Viele junge Leute beginnen ihr Studium mit dem Willen, die Gesellschaft zu verstehen und was gegen das Elend zu machen.

Viele von uns studier(t)en Gesellschaftswissenschaften und haben den Eindruck, nicht nur in der Organisation der Lehre läuft Einiges grundlegend schief.

Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe erarbeiten wir uns in drei Workshops eine Kritik an den positivistischen Gesellschaftswissenschaften.

  • 13.10.: Kritik der positivistischen Sozialwissenschaften (im Rahmen der Nähli)
  • 27.10.: Kritik der Geschichtswissenschaften
  • 10.11.: Kritik der Erziehungswissenschaften

Alle Workshops finden im [Kany], Thälmannstraße 26 um 18:00 Uhr unter Berücksichtigung der 2G-Regel (Geimpft oder Genesen) statt. Bringt entsprechenden Nachweis mit.

Zeltlager 2021

Zeltlager, was geht?

Wir fahren dieses Jahr wieder gemeinsam mit den Falken Sachsen zwei Wochen in den Sommerferien aufs Zeltlager und dazu wollen wir euch alle herzlich einladen! Das Camp findet vom 21. August bis zum 04. September statt. Wir schlagen unsere Zelte auf einem Falken Zeltplatz in Berlin-Heiligensee auf. Hier gibt es Dünen, viel Wald, eine DLRG Badestelle und Spielplätze zu erkunden. Das Zeltlager ist für Kinder im Alter von 7 bis 14 und für Jugendliche von 15 bis 17 Jahren. Natürlich steht auch in diesem Ferienlager Spaß, Erholung und Erleben im Mittelpunkt. Jedoch können hier die Kinder auch mitbestimmen, wie sie ihren Höhepunkt des Sommers gestalten wollen. Innerhalb demokratischer Strukturen wird Kreativität, selbstbestimmtes Verhalten und ein konstruktiver Umgang mit Konflikten gelebt. Hinzu kommt eine ausgebaute Betreuung der Kinder und Jugendlichen: Unser Team besteht aus geschulten freiwilligen Helferinnen* und Helfer*, die zu zweit oder zu dritt eine Gruppe von Kindern oder Jugendlichen betreuen.

……Money, Money, Money

Uns ist es wichtig, dass alle Kinder und Jugendliche mitkommen können. Das Zeltlager kostet 200 bis 300 Euro, je nach Selbsteinschätzung. Aber wir haben verschiedene Möglichkeiten, die Finanzierung zu unterstützen oder zu übernehmen. So zum Beispiel das vom BAMF geförderte Projekt Perspektive Bleiben, in dessen Rahmen wir die Teilnahmebeiträge für geflüchtete Kinder und Jugendliche übernehmen können. Selbstverständlich können wir finanziell auch Kinder ohne Fluchthintergrund unterstützen. Vor dem Zeltlager wird es einen Elternabend geben. Die Infos dazu bekommt ihr nach eurer Anmeldung.

How to Anmeldung

Die Anmeldung könnt ihr entweder über das Internet machen oder auf uns zu kommen.

Internet:

Wir können aber auch gemeinsam die Anmeldung machen. Ruft uns an um einen Termin zu machen, oder schreibt uns bei whatsapp. Ihr könnt uns auch per mail oder bei Facebook schreiben. Unsere Telefonnummer ist: +49 1785205518. Unsere E-Mailadresse ist: und auf Facebook findet ihr uns einfach unter kidsklub purpur mit zwei K´s.

Wir freuen uns total, mit vielen Kindern und Jugendlichen aus Erfurt aufs Zeltlager zu fahren!

Zeltlager goes RADIO

Hier könnt ihr euch alle Infos zum Zeltlager auf Deutsch, Arabisch. Mazedonisch und Serbisch anhören!

WordPress Grundlagen-Workshop für Einsteiger*innen

Montag, 26. Oktober 2020 um 19:00

In diesem Skill Sharing-Workshop lernst du, wie du eine Webseite mithilfe der Open Source Software WordPress erstellst, gestaltest und online stellst. Wenn du nebenher praktisch mitmachen willst, kannst du dir einen kostenlosen Account auf www.wp-sandbox.com erstellen und ein Titelbild und ein Logo vorbereiten (Dateigröße unter 1MB).

Der Workshop hat folgenden Ablauf:
– Einrichten von WordPress auf einem Web-Server
– Grundlegende Funktionen von WordPress
– Hilfreiche Plugins, Tipps und Tricks
– HTML / CSS Grundlagen für noch mehr Flexibilität in der Gestaltung

Der Workshop findet via Zoom statt.

Was ist Sozialistische Erziehung? Workshop zu linker Pädagogik

Donnerstag, 29. Oktober 2020 von 17:00 bis 20:00 im Kidsklub Purpur (Teichstraße 63, Erfurt)

Wie kann linke Pädagogik heute aussehen? Was haben Emanzipation und Gesellschaft mit Erziehung zu tun? Im Kidsklub Purpur machen wir linke Pädagogik mit Kindern – dabei organisieren wir unsere Arbeit im Helfer*innen-Plenum. In unserer Arbeit greifen wir auf eine vielfältige Geschichte emanzipatorischer Pädagogikkonzepte zurück. Immer im Vordergrund stehen die Frage: In welchem Zusammenhang stehen Erziehung und Gesellschaft? Und welchen Beitrag kann Erziehung für eine herrschaftsfreie Gesellschaft leisten? In einem Workshop wollen wir gemeinsam über die Grundlagen unserer pädagogischen Arbeit diskutieren.

Bitte Anmeldung unter

Eine Veranstaltung im Rahmen von Nächste Ecke Links – Alternative Studieneinführungstage Erfurt

Seminarwochenende Triebsdorf: “Kapitalismus und Krise”

Vom 02. – 04. Oktober waren wir im Seminarhaus Triebsdorf der Genoss*innen aus Coburg, um uns mit der Krisenhaftigkeit des Kapitalismus auseinanderzusetzen. Schwerpunktmäßig haben wir uns dabei mit den Themen allgemeine Krisentendenzen, mit der Öko-, Care- und Corona-Krise sowie mit der Krise des modernen Subjekts befasst. Alle Teilnehmenden waren eingeladen ausgewählte Texte mitzubringen, die wir gemeinsam lasen und diskutierten. Die Abende haben wir bei viel gutem Essen ausklingen lassen.

Dieses Jahr hat uns wenige Möglichkeiten gegeben, eine entspannte Zeit abseits vom Alltagsstress miteinander zu verbringen. Umso mehr hat es uns gefreut, dass wir trotz der notwendigen Einschränkungen durch Corona ein anregendes und zugleich geselliges Wochenende hatten.

Weltkindertagsfest

Am Sonntag 20. September war Weltkindertag.

Im Leben von vielen Kindern lässt sich noch einiges verbessern – weniger Schule, weniger materielle und psychische Belastungen durch finanzielle Knappheit der Eltern, mehr Freizeitmöglichkeiten im Stadtteil, und, und, und. Im Kidsklub Purpur beschäftigen wir uns politisch mit emanzipatorischer Pädagogik, setzen uns mit der Lebensrealität von Kindern im Kapitalismus auseinander und machen pädagogische Angebote.