Der stumme Zwang

Film und Vortrag zur Kritik der Arbeit mit Bernd Reinik (Gruppe Slatan Dudow)

Anna, eine junge Frau, wird am frühen Morgen von zwei Frauen aus dem Bett gerissen. Sie dringen in ihre Wohnung ein, durchstöbern ihre Sachen, treiben sie zur Eile und verspotten sie wegen ihrer Ahnungslosigkeit. Schließlich wird klar, daß sie Anna zur Arbeit „verhaften“.

Wir zeigen dem Film am 14. November ab 18.00 Uhr in den Räumen von Radio F.r.e.i..
Der Eintritt ist frei.

Grillen

Sonntag wird mal wieder gegrillt um das vielleicht letzte gute Wetter auszunutzen. Treffpunkt ist um 17.00 Haltestelle Andreasstraße/Webergasse der Linien 3 und 6, von da aus gehts dann weiter. Wer kommen möchte ist herzlich eingeladen. Wie immer müssen Fleisch oder vegetarische oder vegane Alternativen und Getränke selbst mitgebracht werden, ausserdem bringt jeder etwas für die Allgemeinheit mit.

Gedenkstättenfahrten

Am Dienstag, 07.10.2008 besteht die Möglichkeit mit zur Gedenkstätte des KZs Buchenwald zu fahren.
Am Mittwoch, 08.10.2008 ist es möglich mit in die Gedenkstätte des KZs Mittelbau-Dora zu fahren.
In beiden Gedenkstätten werden wir an einer Führung teilnehmen. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung per Email oder Telefon (siehe Kontakt) ist allerdings wegen der begrenzen Busplätze notwendig. Die Abfahrtzeiten sind am Dienstag 10.00Uhr, am Mittwoch 10.30Uhr. Der Treffpunkt in Erfurt wird bei der Anmeldung bekanntgegeben.

Sozialismuskongress

Von 02.10.-05.10.2008 findet im Kurt Löwenstein Haus in Werftphul bei Berlin der Sozialismuskongress der Falken statt.
Dort wird es zahlreiche Workshops geben, u.a.. zu den Themen „Antikapitalistische Perspektive und Gegenstrategien“, „Was heißt aus Geschichte lernen?“, „Das Konzept der Antizipation“, „Utopien – mehr als Träumerein?!“, „Sing it! Read it! Dance it! Feministische Theorie macht Spaß“, „Aber sonst alles Lüge – zur Kritik des Neoliberalismus“ „Queer Arbeit“ und „zwischen Revolution und Sozialarbeit“, ausserdem gibts natürlich Party und jede Menge nette Menschen.

Anmeldungen sind ab sofort per Email möglich.
Der Teilnehmer_innenbeitrag beträgt 25€ inkl. gemeinsamer Anreise am Donnerstag Nachmittag.

weitere informationen gibt es unter sozialismuskongress.de

Glanz und Gloria

Nachdem wir heute ein Flugblatt (pdf-Version hier) zum Fürstenkongress verteilt haben, werden wir morgen ein Seminar zum Thema „Glanz und Gloria gestern, heute, morgen – das Elend der Geschichte und die Perspektive der Befreiung“ veranstalten. Intressent_innen sind herzlich willkommen. Treffpunkt ist die Haltestelle Bergstraße der Linien 3 und 6 vom Klinikum in Richtung Domplatz (gegenüber vom Vollgut).

Arbeiter_Innenlieder-Seminar

Vom 19.09.-21.09. findet unser Arbeiter_innen- und Partisan_innenlieder-Seminar statt. Mit einem Akkordeon und vielen Liedern im Gepäck, fahren wir ein Wocheende in eine Selbstversorgerhaus und wollen gemeinsam einen Blick auf den Inhalt und die Geschichte jene Lieder werfen, die in der Arbeiter_innenbewegung, von den gegen den Faschismus in Italien und Spanien kämpfenden Partisan_innen gesungen wurden, aber auch in unseren Zeltlager und auf linken Veranstaltungen immer wieder auftauchen und von linken Bands gesungen werden. Darüberhinaus wollen wir natürlich zusammen singen und feiern. Mit fahren kann jede_r, die Anmeldung ist ab sofort per Email möglich.

Nochmal die wichtigesten Daten:

Termin: 19.-21.09.
Ort: Selbstversorgerhaus
Teilnehmer_innenbeitrag: 10€
Anmeldung: Email an falken-erfurt[at-antispam]gmx.net

Falkennest-Forum online

Seit dem 08. August ist unter der Adresse http://falkennest.tk/ ein bundesweites Forum für die Mitglieder und Freunde der SJD – Die Falken online. Die noch kleine Community wächst täglich und bietet die Möglichkeit, sich mit Falken aus ganz Deutschland über den Verband, Politik, Musik, Smalltalk oder bevorstehende Termine auszutauschen. Der Admin und alle ModeratorInnen im Forum sind ebenfalls Falken und die Benutzung ist natürlich völlig kostenlos.

Mach mit. Be Part Of The Party!

Verfahren gegen Angelo Lucifero eingestellt

Am 16.07.2008 wurde das Verfahren gegen Angelo Lucifero, welcher sich am 15.03.2007 mit einer Schreckschusswaffe gegen rechtsextreme Angreifer auf einer Demonstration gegen Sozialabbau zur Wehr setzte, gemäß § 205 StPO (Strafprozessordnung) auf Grund seiner beidseitigen Schwerhörigkeit in Kombination mit einem Tinnitus, vorläufig eingestellt. Die Verhandlungsunfähigkeit wurde durch den als Gutachter geladenen Dr. Hesse bestätigt und das Gericht kam nach einer guten Stunde Verhandlungsdauer mit dem Staatsanwalt, sowie dem Anwalt der Nebenklage zu der Übereinstimmung, dass eine Weiterführung des Prozesses ergebnislos verlaufen würde.

Weiteres:

  • Weitere Informationen zum Fall um Angelo Lucifero (hier)
  • Bilder von der Solidemo für Angelo zum Prozessauftakt (hier)
  • Unsere Resolution „Antifaschismus ist nicht kriminell, sondern selbstverständlich!“ (hier)