Möglichkeiten der Erwachsenenbewegung heute – ‚Dror‘ in Israel

Am 22. Juli von 11  – 16 Uhr möchten wir uns unter dem Titel „Möglichkeiten der Erwachsenenbewegung heute – Workshop über unsere sozialistische, zionistische Partner-Organisation ‚Dror‘ in Israel“ im [kany] gemeinsam über das Konzept  vom „Dror“-Movement informieren. Im Rahmen einer Israel-Fahrt des Bundesverbandes hat sich einer unserer Genossen mit „Dror“ beschäftigt und wird in einem Workshop vorstellen, wie die Organisation aufgebaut ist und wie sie politisch für sozialistisches Israel eintritt.

Sommerzeltlager der Falken Thüringen und Sachsen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Vom 24.07. bis 06.08. findet dieses Jahr das gemeinsame Sommerzeltlager der Falken Thüringen und Sachsen in Immenreuth statt. Das „KidsCamp“ organisieren die Falken aus Sachsen seit mehreren Jahren und seit letztem Jahr beteiligen wir uns an der Organisation und fahren mit Helferinnen und Helfern und Kindern und Jugendlichen aus Thüringen mit.

Das zentrale Anliegen des Camps ist neben Spaß und Entspannung die demokratische Erziehung der Teilnehmenden zu Mitbestimmung und Selbstorganisation. Im Camp nehmen ungefähr 120 Kinder und Jugendliche und 60 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer teil. Jede Gruppe, die aus etwa 10 Kindern besteht und von 2 jungen Erwachsenen betreut wird, schläft gemeinsam in einem Gruppenzelt und verbringt einen großen Teil der Campzeit zusammen.

Auf dem Programm stehen Freibad und sonnenbaden, diskutieren und entscheiden, kochen und abwaschen, basteln und malen, Volleyball und basteln, aber auch Müll aufsammeln, sauber machen und Zelt aufräumen.

Der Teilnahmebeitrag beträgt nach Selbsteinschätzung 200, 240 oder 280 Euro. Sollte eine Teilnahme am Geld scheitern, habt keine Scheu auf uns zuzukommen. Wir finden eine Lösung.

Mehr Infos findet ihr auch auf den Seiten der Falken Sachsen und Thüringen. Wenn ihr Lust habt mitzufahren, schreibt uns einfach. Wir freuen uns auf euch!

Unsere Kindergruppe stellt sich vor

 Die Kindergruppe der Falken Erfurt

20150822_114208

Seit mehreren Jahren veranstalten wir Falken Erfurt teilweise allein, teilweise mit Falken Verbänden aus anderen Bundesländern zusammen, Ferienfreizeiten und Zeltlager für Kinder und Jugendliche. Im Sommer 2015 haben wir uns das erste Mal am zweiwöchigen KidsCamp der Falken Sachsen beteiligt, zu dem aus Thüringen mehr als zehn Helferinnen und Helfer und 6 Kinder mitgefahren sind.

Nun wollen wir auch in Erfurt eine Kindergruppe gründen, die sich regelmäßig trifft, gemeinsam Sachen unternimmt und im Sommer als krönenden Abschluss eines Jahres gemeinsam ins Zeltlager fährt. Unsere Gruppen und unsere pädagogische Arbeit sind dabei ein Stück konkrete Utopie: wir wollen schon hier und heute anders leben und anders miteinander umgehen, als es in dieser Gesellschaft normal ist. Wir wollen uns helfen, anstatt wegzusehen. Wir wollen solidarisch und gemeinsam handeln, anstatt in Konkurrenz zueinander zu stehen.

Wir wollen Bedingungen schaffen, in denen es den Kindern möglich ist, sich selbstbestimmt zu eigenständigen und kritischen Persönlichkeiten zu entwickeln. Bei uns sollen sie spielend lernen, ihre Umwelt zu entdecken und gesellschaftliche Zustände zu hinterfragen. Unsere Helferinnen und Helfer stehen ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite.

Emanzipatorische Erziehung seit 1923

Quartett7

(Die Republik der Falken. Quartett für die Arbeiterkinder in Stadt und Land. Herausgegeben von der Reichsarbeitsgemeinschaft der Kinderfreunde zwischen 1927 und 1933)

Seit fast 100 Jahren arbeiten die SJD – Die Falken und ihre Vorgängerorganisationen als sozialistischer Bildungs- und Erziehungsverband für Kinder und Jugendliche. Der Verband ist dazu in zwei Teile gegliedert: in den“F (Falken)-Ring“ für alle Kinder zwischen 6 und 15 Jahren und den „SJ (Sozialistische Jugend)-Ring“ für alle Jugendlichen ab 16.

Wir, die Sozialistische Jugend – Die Falken, sind ein unabhängiger linker Kinder- und Jugendverband in der Tradition der Arbeiterjugendbewegung. Als anerkannter, gemeinnütziger und freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe organisieren wir vielfältige Angebote für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren. Dabei verfolgen wir mehrere Ziele, u.a. bessere Lebensbedingungen für Kinder und Jugendliche und eine andere, eine bessere Gesellschaft. Unter dem Namen „sozialistische Erziehung“ versuchen wir seit jeher, junge Menschen zu selbstbewussten und eigenständigen Persönlichkeiten zu erziehen, die ihre Interessen erkennen, formulieren und eigenständig für sie eintreten können. Uns ist es wichtig, jedem Kind unabhängig vom Geldbeutel der Eltern anspruchsvolle Freizeit- und Bildungsangebote zu ermöglichen. Werte wie „Freundschaft“, „Mitbestimmung“ und „Solidarität“ vertreten wir nicht nur, wir leben sie vor!

Wer wir sind

Wir sind 3 Ehrenamtliche der Falken Erfurt:

IMG_20160705_180838

Lena und Marcus und Thomas (nicht der Hund)

Wenn ihr Interesse an unserer Arbeit habt, schreibt uns einfach: kontakt@falken-erfurt.de

Mehr Infos findet ihr auch auf der Seite der Falken Thüringen: f-ring.falken-thueringen.de

„Tag der Bundeswehr“ am 11.06.

IMG_1515

Am Samstag, den 11.06., will die Bundeswehr unter dem Motto „Panzer statt Riesenrad“ ein großes Familienfest auf dem Domplatz veranstalten. Am gleichen Tag finden auch an 15 weiteren Standorten über die ganze Republik verteilt solche Feste statt, aber nur in Erfurt nicht außerhalb der Stadt in einer Kaserne, sondern in der Stadtmitte.

Die Bundeswehr möchte sich dort als attraktiver Arbeitgeber wie jeder andere und Friedenssicherer darstellen: mit Panzern „zum Anfassen“, Kinderschminken und Musik. Gemeinsam mit anderen Organisationen wie der offenen Arbeit, der NFJ und dem veto haben wir uns entschlossen, dem „Werben fürs Sterben“ der Bundeswehr etwas entgegenzusetzen.

Wenn ihr ebenfalls dabei sein wollt, wenn es gegen die Bundeswehr geht, dann kommt vorbei und sprecht uns an, wir freuen uns!

Ausstellung bis 15. Juni: „Die Kinderrepubliken der Falken – ein gelebtes Stück Demokratie. Über Selbstorganisation und Gegenkultur von unten“

IMG_20160609_140625

Aktuell ist bei uns die Ausstellung „Die Kinderrepubliken der Falken“ zu sehen.

Seit etwa 100 Jahren organisieren die SJD – Die Falken und ihre Vorgängerorganisationen Ferienzeltlager für Kinder und Jugendliche – die sogenannten Kinderrepubliken. Von Anfang an lag der Fokus auf der Selbstorganisation und demokratischen Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen. Themen wie Internationalismus und die Gleichstellung der Geschlechter spielten dabei eine große Rolle. Die Ferienzeltlager waren immer auch ein Stück konkrete Utopie: Hier sollten Kinder und Jugendliche über ihre Interessen und Bedürfnisse solidarisch und eigenständig verfügen lernen.
Die Ausstellung lädt anhand einer Auswahl historischer Bildmaterialien und kurzer Texte auf 17 Plakaten dazu ein, gemeinsam die Geschichte der Kinderrepubliken bis heute zu erkunden.

Das Material stammt vor allem aus dem Archiv der Arbeiterjugendbewegung.

Erstes Treffen der Falken Kindergruppe (8-12 Jahre) am 3.5.16!

kindergruppe_symbolMorgen trifft sich unsere Kindergruppe das erste Mal!

Von 16- 18 Uhr treffen wir uns in unserem Ladenlokal [kany] in der Thälmannstraße 26 in Erfurt mit allen interessierten Kindern und Eltern.

Wir sind junge Erwachsene und Mitglieder oder Freunde der Falken Erfurt und möchten uns und unsere Ideen und Vorstellungen zu emanzipatorischer Erziehung vorstellen und mit euch ins Gespräch kommen. Mit den Kindern wollen wir morgen eine einfache Version des Siebdrucks ausprobieren und Buttons gestalten und basteln.

Jour Fixe: Der deutsche Wald im Sonnenglanz

Der nächste Vortrag unserer Jour Fixe Reihe wie immer am letzten Montag des Monats (25.04.16) um 19.30 Uhr im [kany]:

„Der deutsche Wald im Sonnenglanz“

Das Verhältnis der Gesellschaft zur von ihr ausgemachten „Wildnis“ entfaltet zwischen bedingungsloser Romantisierung bis hin zur teils infantilen Angst vor dem Unbekannten, welches dort im Dunkeln lauert. Mit der Ausprägung des deutschen Nationalbewusstseins ab Anfang des 19. Jahrhunderts entwickelte sich die „urdeutsche Waldwildnis“ (Riehl) zum Sinnbild germanisch-deutscher Naturhaftigkeit gegenüber englisch-französischer Urbanität; die Deutschen selbst als ewig verwurzeltes „Wald-“ gegenüber dem nomadenhaft-parasitären jüdischen „Wüstenvolk“. Ein Versuch