Wochenendseminar: Die kritische Theorie Hans-Jürgen Krahls

Freitag 20.04.2012 bis Sonntag 22.04.2012
Wochenendseminar mit Philipp (Falken Erfurt)

Hans-Jürgen Krahl gilt als einer der klügsten Köpfe des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes (SDS). Als Schüler Adornos versuchte er, anknüpfend an die Kritik der politischen Ökonomie Marxens und die Kritische Theorie, eine theoretische und praktische Kritik der Gesellschaft zu entwickeln. In dieser Kritik sollte die Welt „unter dem Aspekt ihrer Veränderbarkeit“ (Krahl) beschrieben werden. Weder sollte sie selbstgenügsam in der Theorie verbleiben, nicht unter revolutionärer Praxis nur die an den Sankt-Nimmerleinstag verschobene Revolution verstehen, noch hinter den Stand Kritischer Theorie der Gesellschaft zurückfallen. Vor diesem Hintergrund machte Krahl sich Gedanken zu Klassikern einer kritischen Theorie der Gesellschaft wie Karl Marx, Wladimir Illitisch Lenin, Rosa Luxemburg, Georg Lukacs, Herbert Marcuse, Theodor Adorno und anderen und zu Fragen der Notstandsgesetzgebung, dem Stand des studentischen Bewusstseins, der Geschichtsphilosophie des autoritären Staates, einer dem Inhalt radikaler Gesellschaftskritik angemessenen Organisationsform usw. Im Seminar wollen wir eine ausgewählte Texte Krahls lesen und diskutieren.

Selbstversorgerhaus in Thüringen
Eine gemeinsame Anreise ab Erfurt ist möglich.
Die Teilnahme kostet 20 Euro (für die Verpflegung)
Eine Anmeldung ist erforderlich, bitte melde Dich so schnell wie möglich, spätestens bis zum 18.04.2012.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.