Autonomes Seminar zu Georg Lukács “Geschichte und Klassenbewusstsein”

Georg Lukács beim Abhängen
Georg Lukács beim Abhängen
Georg Lukács Aufsatzsammlung “Geschichte und Klassenbewusstsein – Studien über marxistische Dialektik” von 1923 trug zusammen mit Karl Korschs “Marxismus und Philosophie” wesentlich zur Entstehung eines westlichen Marxismus bei. Sie beeinflusste zahlreiche sozialistische und kommunistischeTheorien jenseits des autoritären Marxismus-Leninismus wie etwa die Kritische Theorie, Die Situationistische Internationale und den Antiautoritären Flügel der Studentenbewegung in Deutschland.

Im Seminar wollen wir die Aufsätze lesen und gemeinsam diskutieren, jenseits von Scheinen und Leistungspunkten besteht die Möglichkeit sich mit dem Text ausführlich zu beschäftigen.

Die Veranstaltung findet immer Montags ab 18.30 Uhr in der Uni Erfurt im Lehrgebäude 4 im Raum D05 statt. Es wird einen Reader geben der die Aufsatzsammlung, sowie das Buch “Geschichte und Klassenbewusstsein heute” umfasst.

Das Seminar ist eine Veranstaltung der neuen Hochschulgruppe “association asociale” in Kooperation mit den Falken Erfurt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.