Einführungsvortrag zur Dialektik der Aufklärung

Montag, 16. April | 18.30 Uhr | [kany]

Als Aktualisierung des Kapitals sowie des Manifests der Kommunistischen Partei ist die Dialektik der Aufklärung ein Sprengkopf sozialistischer Kritik. Ihr Inhalt ist in die wirkliche Bewegung eingesickert, doch lediglich ihre bloße Form hat sich dabei erhalten – „Adorno hat gesagt“ ist längst die Leerformel geworden, die Phrasen seit je gewesen sind. Worüber jeder redet und was keiner wirklich lesen will, darüber wollen wir uns inhaltlich verständigen.

Gleichzeitig ist die Dialektik der Aufklärung kein Werk, das man so einfach wegliest und verstanden hat. „Schwere Sprache“ ist nicht zu bagatellisieren, sondern verweist auf inhaltliche Konstellation: Form gestaltet ihren Inhalt sowie umgekehrt.

In einem Einführungsvortrag zur Dialektik der Aufklärung sollen die Hauptthesen der Philosophischen Fragmente nachgezeichnet werden. Aus ihr soll
ein Lesekreis entspringen, für den unser Ladenlokal den passenden Raum bietet.

Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Zum Reinlesen:

https://symboleigenschoepfung.files.wordpress.com/2014/01/adorno-horkheimer-dialektik-d-aufklaerung.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.