WordPress Grundlagen-Workshop für Einsteiger*innen

Montag, 26. Oktober 2020 um 19:00

In diesem Skill Sharing-Workshop lernst du, wie du eine Webseite mithilfe der Open Source Software WordPress erstellst, gestaltest und online stellst. Wenn du nebenher praktisch mitmachen willst, kannst du dir einen kostenlosen Account auf www.wp-sandbox.com erstellen und ein Titelbild und ein Logo vorbereiten (Dateigröße unter 1MB).

Der Workshop hat folgenden Ablauf:
– Einrichten von WordPress auf einem Web-Server
– Grundlegende Funktionen von WordPress
– Hilfreiche Plugins, Tipps und Tricks
– HTML / CSS Grundlagen für noch mehr Flexibilität in der Gestaltung

Der Workshop findet via Zoom statt.

Filmvorführung: „Kinder sind keine Rinder“ über die Kinderlädenbewegung

Donnerstag, 5. November 2020 von 19:30 bis 22:30 im Kidsklub Purpur (Teichstraße 63, Erfurt)

Wir zeigen den Dokumentarfilm „Kinder sind keine Rinder“ von der feministischen Aktivistin und Filmemacherin Helke Sander aus dem Jahr 1969. Die Kinderlädenbewegung entstand in Folge von 1968 aus der neu entstandenen Frauenbewegung und wurde schnell auch von linken Männern als politisches Betätigungsfeld entdeckt. Der Anspruch war, Kinder herrschaftsfrei, antiautoritär und als Teil einer allgemeinen Befreiung der Gesellschaft emanzipatorisch zu erziehen. Unsere Falken-Arbeit im Kidsklub Purpur weist Ähnlichkeiten und Kontinuitäten zur Kinderlädenbewegung auf. Wir wollen uns mit unserer Geschichte auseinandersetzen und über linke Pädagogik heute diskutieren.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist leider begrenzt – wir bitten daher um Anmeldung unter kidsklub@falken-erfurt.de

Wenn es viel Interesse gibt, versuchen wir noch einen zweiten Termin zu organisieren.

Eine Veranstaltung im Rahmen von Nächste Ecke Links – Alternative Studieneinführungstage Erfurt

Was ist Sozialistische Erziehung? Workshop zu linker Pädagogik

Donnerstag, 29. Oktober 2020 von 17:00 bis 20:00 im Kidsklub Purpur (Teichstraße 63, Erfurt)

Wie kann linke Pädagogik heute aussehen? Was haben Emanzipation und Gesellschaft mit Erziehung zu tun? Im Kidsklub Purpur machen wir linke Pädagogik mit Kindern – dabei organisieren wir unsere Arbeit im Helfer*innen-Plenum. In unserer Arbeit greifen wir auf eine vielfältige Geschichte emanzipatorischer Pädagogikkonzepte zurück. Immer im Vordergrund stehen die Frage: In welchem Zusammenhang stehen Erziehung und Gesellschaft? Und welchen Beitrag kann Erziehung für eine herrschaftsfreie Gesellschaft leisten? In einem Workshop wollen wir gemeinsam über die Grundlagen unserer pädagogischen Arbeit diskutieren.

Bitte Anmeldung unter kidsklub@falken-erfurt.de

Eine Veranstaltung im Rahmen von Nächste Ecke Links – Alternative Studieneinführungstage Erfurt

Seminarwochenende Triebsdorf: “Kapitalismus und Krise”

Vom 02. – 04. Oktober waren wir im Seminarhaus Triebsdorf der Genoss*innen aus Coburg, um uns mit der Krisenhaftigkeit des Kapitalismus auseinanderzusetzen. Schwerpunktmäßig haben wir uns dabei mit den Themen allgemeine Krisentendenzen, mit der Öko-, Care- und Corona-Krise sowie mit der Krise des modernen Subjekts befasst. Alle Teilnehmenden waren eingeladen ausgewählte Texte mitzubringen, die wir gemeinsam lasen und diskutierten. Die Abende haben wir bei viel gutem Essen ausklingen lassen.

Dieses Jahr hat uns wenige Möglichkeiten gegeben, eine entspannte Zeit abseits vom Alltagsstress miteinander zu verbringen. Umso mehr hat es uns gefreut, dass wir trotz der notwendigen Einschränkungen durch Corona ein anregendes und zugleich geselliges Wochenende hatten.

Weltkindertagsfest

Am Sonntag 20. September war Weltkindertag.

Im Leben von vielen Kindern lässt sich noch einiges verbessern – weniger Schule, weniger materielle und psychische Belastungen durch finanzielle Knappheit der Eltern, mehr Freizeitmöglichkeiten im Stadtteil, und, und, und. Im Kidsklub Purpur beschäftigen wir uns politisch mit emanzipatorischer Pädagogik, setzen uns mit der Lebensrealität von Kindern im Kapitalismus auseinander und machen pädagogische Angebote.

Kritische Theorie und Geschlecht

Donnerstag, 24. September 2020 von 19:00 bis 21:30 via Zoom

Seit einigen Jahren wird wieder vermehrt diskutiert, wie sich materialistisches und feministisches Denken verbinden lassen. Allerdings hat der ‚new materialism’, der in der akademischen Geschlechterforschung aktuell stark rezipiert wird, wenig mit einer Kritik der politischen Ökonomie in Marxscher Tradition zu tun. Marxistisch-feministische Ansätze wiederum stellen in erster Linie auf geschlechtliche Arbeitsteilung als ein entscheidendes Moment kapitalistischer (Re-)Produktionsverhältnisse ab. Welche Zugänge die Kritische Theorie eröffnet, die ab den 1930er-Jahren von Max Horkheimer, Erich Fromm, Theodor W. Adorno, Herbert Marcuse und anderen entwickelt wurde, soll im Vortrag dargestellt und diskutiert werden. Deutlich wird dabei werden, dass deren historisch-materialistische Perspektive über Kapitalismuskritik im engeren Sinne hinausgeht, insofern sie als kritische Theorie bürgerlicher Gesellschaft und Subjektivität immer auch Kritik herrschaftsförmiger Geschlechter- und sexueller Verhältnisse bedeutet.

Barbara Umrath ist Post-Doc am Institut für Geschlechterstudien der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften der TH Köln. Ihre Dissertation „Geschlecht, Familie, Sexualität. Die Entwicklung der Kritischen Theorie aus der Perspektive sozialwissenschaftlicher Geschlechterforschung“ ist im März 2019 im Campus Verlag erschienen.

Die Veranstaltung wird auf Zoom stattfinden. Der Zoom Link wird wenige Tage vor der Veranstaltung hier veröffentlicht. Da wir während der Veranstaltung miteinander ins Gespräch kommen wollen, ist ein Computer oder Smartphone mit Mikrofon von Vorteil.

Herbstferienaction im Kidsklub!

Vom 26. bis 30. Oktober findet im Kidsklub die Herbstferienaction statt. Täglich von 10:00 bis 16:00 Uhr wollen wir mit Kindern von 6-12 Jahren Ausflüge machen, Theaterspielen, Rumhängen und ihnen Raum geben, die Woche selbst mitzugestalten.

Meldet eure Kinder bis zum 10.10.2020 unter: kidsklub@falken-erfurt an. Wir schicken euch dann den Anmeldebogen.

Wir freuen uns!